arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich
07.10.2020

Lars Castellucci zur Enzyklika "fratelli tutti"

Der Beauftragte für Kirchen und Religionsgemeinschaften der SPD Bundestagsfraktion sagte anlässlich der Veröffentlichung der päpstlichen Enzyklika:

"Die Enzyklika "Fratelli tutti" liefert einen wichtigen Beitrag zu aktuellen gesellschaftlichen Diskussionen. Den Wunsch nach Stärkung der internationalen Zusammenarbeit und konkret der Vereinten Nationen begrüße ich. Auf Phänomene wie die globalen Wanderungsbewegungen können wir auch immer nur global und gemeinsam antworten.

Was wir brauchen ist eine breite gesellschaftliche Diskussion, wie wir die unterschiedlichen Themen besser umsetzen können. Dabei sollten wir Kontroversen nicht nur zulassen, sondern geradezu einfordern. Viel zu oft bleiben Gleichgesinnte unter sich. Die Kirche könnte, auch im Verbund mit anderen, eine Plattform bieten, auf der wir neu zusammenfinden. Das würde ich mir wünschen."